Suche

Homepage Neumark-Grundschule-Berlin

Inhalt

Information "Lebenskundeunterricht"

Einführung LEBENSKUNDE an unserer Schule

Liebe Eltern,

auf Wunsch vieler Eltern und LehrerInnen würden wir ab dem nächsten Schuljahr (2018/2019) an unserer Schule gerne Lebenskunde anbieten. Der Lebenskundeunterricht ist wie der Islamunterricht ein freiwilliges Unterrichtsfach ohne Zensuren. Sie hätten zusammen mit Ihrem Kind weiterhin die Möglichkeit, sich entweder für Lebenskunde, den Islamunterricht oder keines von beiden zu entscheiden.

SchülerInnen werden im Lebenskunde-Unterricht ermuntert, über sich selbst und die Welt nachzudenken und Standpunkte aus nicht-religiöser, menschlicher Sicht zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen: das Erlernen von Verantwortung, Toleranz und Selbstbestimmung. Dabei lernen unsere SchülerInnen auch Gedanken anderer Religionen und Weltanschauungen kennen, denen sie im Alltag begegnen oder die weltweit bedeutsam sind.

Mögliche Themen:
  • "Bist du mein Freund?"– Freunde finden und verschieden sein
  • "Ich kann fast alles ….." – Stärken und Schwächen
  • "Wie geht’s dir heute eigentlich?" – Umgang mit Gefühlen
  • "Bei euch geht es ganz anders zu" – Alltag in Familien
  • "Anders ist der Fremde nur unter Anderen" – Was ist Fremdenfeindlichkeit?
In Berlin nahmen im Schuljahr 2015/2016 insgesamt 60.257 Schüler am Lebenskundeunterricht teil. Träger des Lebenskundeunterrichts ist der Humanistische Verband Deutschlands (HVD), der nach dem Grundgesetz mit den Kirchen gleichbehandelt wird. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lebenskunde.de/

Diese Information und einen Abschnitt zur Anmeldung können Sie hier als PDF herunterladen.

Berlin, 30.11.2017

Zum Seitenanfang springen