Suche

Homepage Neumark-Grundschule-Berlin

Inhalt

19. Juni: Falken unterm Dach

Seit einigen Jahren kommt ein Turmfalkenpaar in unsere Schule und brütet oben unterm Dach. 2016 gab es erstmals Bilder, in der Galerie 2016 nachzusehen im Artikel Wir haben wohl 'nen Vogel!.

Auch in diesem Jahr sind die Falken zurückgekommen und haben fünf Eier gelegt. Nur aus drei Eiern sind Küken geschlüpft - die beiden anderen Eier sind wohl unbefruchtet.

Am 19.06. hat Herr Kupko vom NABU das Nest kontrolliert und die Jungvögel beringt. Bei dieser Gelegenheit hat er für uns Fotos gemacht:





Die Ringe sind dann so etwas wie der Personalausweis des Vogels - mit den Markierungen auf den Ringen der Falkenmutter konnte man z.B. feststellen, dass das Weibchen dasselbe ist wie letztes Jahr, geschlüpft/beringt 2013 in Neubrandenburg/Mecklenburgische Seenplatte. Vielleicht erfahren wir ja später einmal etwas über einen "unserer" Vögel - das wäre zwar ein Zufall, kann aber trotzdem gut sein. Vielen Dank für Fotos und Info, Herr Kupko!

Diese glupschäugigen Federbälle sind ja so was von knuddelig - aber natürlich darf man die Vögel beim Brüten und Füttern nicht andauernd stören, deshalb gibt es in Berlin an mehreren Falkenbrutplätzen Webcams, wo man ganz unauffällig zugucken kann, was im Falkenhorst so abgeht.

In der Parkklinik in Weissensee (Link siehe Artikel 2016) sind die Jungen wohl schon aus dem Nest, aber im Wasserturm des Vivantes-Klinikums Neukölln tobt zur Zeit noch das Leben!

Wer mehr über die Falken in Berlin wissen möchte, findet auf der Homepage des NABU einen schönen Einstieg.



Zum Seitenanfang springen