Suche

Homepage Neumark-Grundschule-Berlin

Inhalt

30. März: Emil und die Neumark-Detektive

Emil und die Detektive ist ein Kinderbuch von Erich Kästner, das im Berlin der 1920-er Jahre spielt.

Der Junge Emil fährt mit der Eisenbahn nach Berlin zu seiner Oma. Im Zug wird ihm Geld gestohlen, das er seiner Oma bringen sollte. Er steigt am Bahnhof Zoo aus und verfolgt den Dieb mit der Hilfe einer Gruppe Kinder ("die Detektive"), bis sie den Dieb schließlich am Nollendorfplatz stellen.

Am 30.03.2017 hat die Klasse 5a mit Frau Thamm und Herrn Hendrich die Schauplätze der Verfolgungsjagd besichtigt:



Vom Zoo zur Trautenaustraße....



...zum Nikolsburger Platz, wo die Kinder ihren Plan schmieden...



...dann zum Prager Platz, in Gedanken in eine Droschke steigen, und weiter über den Viktoria-Luise-Platz...



...bis zum Nollendorfplatz, wo sie den Dieb stellen und der Polizei übergeben können.



Erich Kästner kannte die Gegend besonders gut, weil er damals in der Nähe des Prager Platzes gewohnt hatte.
Das Haus steht heute allerdings nicht mehr, es wurde im 2. Weltkrieg zerstört.



Nachdem man das Buch gelesen hat, kann man auf diesem Spaziergang die Lektüre noch einmal Revue passieren lassen!

Auf der Antolin-Seite kann man übrigens Punkte sammeln, wenn man Quizfragen zu der Geschichte beantwortet!

Und wer das Buch noch nicht kennt, kann es sich natürlich in der Schulbücherei ausleihen.
Zum Seitenanfang springen